Spielberichte C1-Jugend Kamener SC

 

U15 beschließt eine herausragende Saison mit einem Turniersieg    

Mit 17 Zählern Vorsprung auf den Zweitplatzierten sind unsere Jungs Meister und somit in die Kreisliga A aufgestiegen. In der Liga hatte unser Team mit einem Torverhältnis von 141:24 nicht nur die treffsicherste Offensive, sondern mit 24 Gegentreffer auch die beste Defensive. In der zweiten Runde des Kreispokal konnten wir den Landesligavertreter Westfalia Rhynern mit einer 2:1 Führung bis zur 40 Spielminute ärgern, mussten aber in den letzten Spielminuten die Straße des Siegers völlig verdient verlassen. Nach dem Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft konnten die Jungs in der Rückrunde spielerisch noch einen drauf setzen. Eine viertägige Mannschaftsfahrt nach Frankreich, Montreuil Juigne incl. Trainingseinheit, Freundschaftsspiel sowie einen kompletten Satz Trikots vom scheidenden Bürgermeister Hupe für alle Jungs waren ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr. Der Turniersieg beim Ford Rörentrop  (ungeschlagen und ohne Gegentore) war dann das Sahnehäubchen einer geilen C1 Zeit. Als neue B1 „Jungjahrgang“ spielen wir in der nächsten Saison in der Kreisliga A. Zwei ganz starke Neuzugänge können wir bereits begrüßen. Schweren Herzens haben wir Trainer entschieden, dass vier Spieler vom alten Kader für ein Jahr in der B2 kicken werden. Wichtig ist uns, dass diese Jungs sich spielerisch und körperlich entwickeln und 2019/2020 zur Verfügung stehen.

Für die kommende Saison sehen wir das ganze realistisch, aber…………

wir versuchen wieder das unmögliche. Die Jungs sind heiß.

Zur Freude aller, Tim unser dritter Trainer ist nach einem Jahr der Zwangspause  (aus beruflichen Gründen) wieder an Bord.       

 

Geschrieben von AndreasDuske                                                                         

28.04.18

Vorzeitige Meisterschaft der C1-Junioren

Am letzten Aprilwochenende konnten die C1-Junioren um Trainer Andreas Duske und Frank Bollmann die vorzeitige Meisterschaft und den damit verbunden Aufstieg in die Kreisliga A perfekt machen. In dem heutigen Spiel gegen den PSV Bork machten die Mannschaft mit einem 15:1 ihr Meisterstück perfekt. Von Saisonbeginn an überzeugte die C1 durch konstante und geschlossene Mannschaftsleistungen und musste erst am letzten Wochenende den einzigen Punktverlust hinnehmen. Nach Spielschluss wurde zusammen mit den Eltern und Fans die Meisterschaft bei einem Grillnachmittag gefeiert. 


Obwohl die Saison entschieden ist, stehen in den kommenden Wochen den Spielern noch einige Aufgaben und Herausforderungen bevor. Neben den verbleibenden Meisterschaftsspielen, welche alle erfolgreich bestritten werden sollen, wird auch die B-Jugend im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga A Unterstützung erhalten. Zusätzlich steht noch eine Mannschaftsfahrt nach Frankreich auf dem Programm, welche in Kooperation mit der Stadt Kamen zum 50-jährigen Jubiläums mit der französischen Partnerstadt Montreuil-Juigné vom 9.-13.05.2018 geplant ist. Des Weiteren findet für interessierte Spieler am 07. Mai ein weiteres Probetraining statt.

Die Jugendvorstand und der gesamte Verein gratulieren den C1-Junioren zu einer sehr starken Saisonleistung. Weiter so!

Weitere Fotos gibt es HIER

C1 - JSG Langschede/Frömern 3:0 (2:0)

TuS 46/68 Uentrop - C1 1:3 (0:2)

Hammer SC 2008 - C1 3:6 (1:2) 

SuS Oberaden – C1 2:3 (0:0)

C1 – Holzwickeder SC II 7:1 (3:1) (10.03.18)

Mit Demut in jedes Spiel gehen. Das sprechen wir mittlerweile vor jedem Spiel an. Demut heißt auch Respekt vor den Fähigkeiten anderer. Jetzt werden sich einige fragen, warum ich das geschrieben habe. Wenn man keine Demut hat, dann wird es irgendwo Arroganz, also eine Übersteigerung. Die Jungs trainieren hart und bringen das Team immer weiter nach vorne. Wenn du seit Monaten Tabellenführer bist verbirgt sich immer auch eine Gefahr dahinter. Das Spiel gegen Oberaden hat gezeigt, dass die Einstellung der Jungs stimmt. Es gab einige Umstände die es zu kompensieren gab. Drei Spieler fehlten krankheitsbedingt, drei hatten am Wochenende die B-Jugend unterstützt und dort auch durchgespielt, unser sechser hatte sein erstes Spiel nach zwei schweren Verletzungen und zwei mussten während des Spiels verletzt ausgewechselt werden. Es war trotz alledem ein klasse Spiel das nicht immer zwingend war und auch einige Schwächen zum Vorschein brachte. Die Oberadener Jungs standen hinten hervorragend und hatten zudem einen gutaufgelegten Keeper zwischen den Pfosten. Der Gegner kämpfte und fighte bis zum Schluss. Betrachtet man das Spiel in Gänze, so geht der Sieg für uns in dieser Höhe völlig in Ordnung. Am Samstag geht es zum drittplatzierten nach Hamm. Wollen mal sehen…….  

Geschrieben von Andreas Duske                                  

 

C1 - SSV Mülhausen-Uelzen II 10:3 (4:2)

Die Partie war anfänglich von viel Kampf, später aber von fußballerischer Klasse geprägt. Das Spiel fand unter sehr widrigen Bedingungen mit minus Graden und sehr kaltem Wind statt. Einige Jungs hatten so ihre kleinen Probleme mit und ohne Ball. Damit hatten wir Trainer aber überhaupt kein Problem. Das Geschehen konzentrierte sich erst einmal im Mittelfeld. Bis man merkte, dass es ja auch noch eine linke und eine rechte Außenseite gab……. es wurde deutlich besser. Unser Team war die aktivere Mannschaft. Aber, der Gegner hielt zeitweise spielerisch gut dagegen und kam auch das ein oder andere Mal gefährlich vor unser Tor. Zwei Gegentreffer waren der Lohn für unsere Nachlässigkeiten. Im zweiten Durchgang nahm die Partie mehr Fahrt auf. Die Zweikämpfe wurden intensiver, das Umschaltspiel effektiver und der Abschluss energischer. 

Geschrieben von Andreas Duske    

23.01.18

Stadtmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende endeten die diesjährigen Jugendstadtmeisterschaften der Stadt Kamen. Der Kamener Sport Club bedankt sich beim TSC Kamen für die Ausrichtung des Turniers. Die C-Junioren des KSC konnten ohne Punktverlust den einzigen Stadtmeistertitel für den KSC gewinnen. Die G- und A-Junioren belegten einen tollen 2. Platz. Bei den A-Junioren entschied aufgrund von Punkt und Torgleichheit, der direkte Vergleich über den Titelgewinn. Dieser sprach am Ende für den SuS Kaiserau. Auch die G-Junioren waren bis 1. Minute vor Turnierende schon Stadtmeister, ehe ein spätes Ausgleichstor den KSC auf den 2. Platz verwies.  Bei den E-Junioren scheiterte die E2 als Jungjahrgang im Halbfinale und belegte am Ende einen guten 4. Platz von 12 teilnehmenden Mannschaften.

(Das Bild zeigt die C1-Junioren nachdem Gewinn der Stadtmeisterschaft)

C1 - TuS Westfalia Wethmar II 13:0 (6:0)

Erstes Nachholspiel im neuen Jahr. Völlige Konzentration und Ruhe in der Umkleidekabine. Was die Jungs schon seit Monaten an Disziplin ausstrahlen, ist für uns Trainer echt beeindruckend. Mit jedem Monat wächst dieses Team immer mehr zusammen. Gut eingestellt begann die Partie mit einem Traumstart nach dem Anpfiff des gut leitenden Ersatzschiedsrichter Uriel Altstat. Drei Spielzüge und der Ball war nach zwanzig Sekunden im gegnerischem Tor. Die Jungs spielten sich nach und nach in einen wahren Spielrausch. Mit dem 6:0 zur Pause war das aufopferungsvoll kämpfende Team von Wethmar gut bedient. Einzig die Chancenverwertung war ein Punkt, den wir Trainer in der Halbzeitpause angesprochen hatten. Um einige Jungs für die am nächsten Tag anstehende Hallenstadtmeisterschaft zu schonen, haben wir in der zweiten Hälfte das gesamte offensive Mittelfeld ausgewechselt. Diese Maßnahme veränderte am weiteren Spielverlauf nichts. Es begann und endet wie in der ersten Hälfte. Sieben weitere gut heraus gespielte und vollendete Tore kamen noch auf unserem haben Konto. Wir Trainer, Eltern und Fans waren völlig begeistert. Weiterhin möchte ich zwei neue Spieler namentich Julian und Liam herzlich in unserem Team willkommen heißen.

Geschrieben von Andreas Duske     

          

C1 – FC Overberge 5:3 (3:1)

Der erste gegen den dritten…….erst einmal vielen Dank an die vielen Zuschauer, das hat wieder richtig Spaß gemacht. Starkes Spiel von beiden Teams. In dieser enorm intensiv aber immer fair und temporeich geführten Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts. Ein deutlicher Heimsieg der dem Spielverlauf entsprach. Die Jungs präsentierten sich von ein paar Minuten mal abgesehen, wieder in bester Spiellaune.

Geschrieben von Andreas Duske    

 

C1 – Tura Bergkamen 2:0

Kampflos kamen wir am Montag zu drei Punkten, da die Gäste von Tura Bergkamen eine halbe Stunde vor Anpfiff absagten. Als Grund gaben sie an, keine Mannschaft stellen zu können. Ärgerlich, da Tura um diese Spielverlegung auf den Montag gebeten hat und unsere zahlreichen Zuschauer den Weg umsonst zum Platz angetreten sind.

Geschrieben von Andreas Duske  

 

C1 – SC Husen Kurl 4:2 (1:1)

Ein ganz starkes Spiel zeigten unsere Jungs am Samstag im Testspiel gegen die C1 vom SC Husen Kurl. Von Anfang an fanden die Jungs sehr gut ins Spiel und wussten sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff zu überzeugen. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein temporeiches, flexibles und vor allem torgefährliches Angriffsspiel. Das Team besticht vor allem durch Beständigkeit, Stabilität und Teamgeist.    

Wir waren heute auf allen Positionen extrem effektiv, haben den Ball gut laufen gelassen und das Spiel bis zur letzten Minute kontrolliert. Die Jungs haben beim Training als auch beim Spiel so richtig Bock.

 

Geschrieben von Andreas Duske

PSV Bork – C1 0:5 (0:4)

Kommentar auf der Borkener Homepage; Der Tabellenführer aus Kamen war unserer Mannschaft körperlich und spielerisch überlegen. Am Anfang des Spiels konnten die Borker Jungs noch mithalten. Dann setzte sich das gute Spiel des Gegners durch.

 

Läuferisch und kämpferisch war das stark, leider haben wir nicht alle sich bietenden Möglichkeiten zum Torabschluss genutzt. Beide Mannschaften zeigten viel Engagement und eine große Laufbereitschaft über die gesamte Spielzeit. Der gut leitende SR pfiff bis zum Schluss eine sehr faire und teils spannende Partie ab.

Geschrieben von Andreas Duske

 

 

C1 – VfL Kamen 2:1 (2:1)

Beim 2:1 gegen den VfL Kamen lieferten unsere Jungs die schwächste Saisonleistung ab. Einige Spieler wirkten völlig orientierungslos und es gelang ihnen wenig. Aber….. wie bereits erwähnt steht hier ein Team auf dem Platz. Der Rest der Mannschaft hat sich, wie man so schön sagt, den Arsch aufgerissen. Dass es trotz offensiver Unzulässigkeiten und einiger VfL Chancen zum knappen Sieg gereicht hatte, deuten wir positiv. Wenn wir in der letzten Saison schlecht gespielt haben, haben wir meistens auch verloren. Was zwar eher selten war, aber schon mal vorkam. Es sind allerdings Sorgen, die andere gerne hätten. Dieses Spiel kam zum richtigen Zeitpunkt. Als Tabellenführer ohne Niederlage und nach einem atemberaubenden Kreispokal Spiel gegen den Landesligisten Westfalia Rhynern, wo wir bis zur 40 Spielminute mit 2:1 geführt hatten und nur durch zwei völlig unnötige Tore das Zepter aus der Hand gegeben haben, ist für die Jungs extrem wichtig. So ein Spiel kann man auch mal eben schnell verlieren. Nun heißt es das Match im Team zu analysieren und in positive Kritik umzuwandeln.

Geschrieben von Andreas Duske

 

SV Langschede/Frömern - C1 0:1

C1 - Hammer SC 2008 4:1 

Holzwickeder SC II - C1 2:8

        

Bericht zur neuen Saison 17/18

Wir Trainer haben die Aufgabe aus neun neuen Spielern und neun erfahrene Akteuren eine Einheit zu formen die angedachte Spielphilosophie zu vermitteln und mit den Stärken jedes einzelnen Spielers in Einklang zu bringen. Das bedarf Zeit, Nerven und Charakter sowohl für die Truppe aber auch für die Trainer. Nach dem zweiten Spieltag sage ich, dass wir schon sehr weit gekommen sind. Die Mannschaft ist extrem motiviert, eingeschworen und tritt bereits als Einheit auf. Jeder einzelne ist sehr diszipliniert, lacht und macht es uns als Trainer sehr leicht. Hier entsteht etwas, dass für lange Zeit Bestand haben kann. In zwei Testspielen gegen Kreisliga A Mannschaften konnten wir mit einem Sieg und einer unnötigen Niederlage bereits sehen wo die Reise in dieser Saison hin gehen kann. Weitere intensive Trainingseinheiten folgten. Mit drei Siegen in der Meisterschaft sowie im Kreispokal begann unser Saisonstart.

 

Testspiel          SG Bockum-Hövel - C1             2:3

Testspiel          C1 – BSV Menden II                 1:2

Meisterschaft    SSV Mülhausen II – C1             0:10

Pokal               Hammer SC – C1                      0:4

Meisterschaft    C1 – SuS Oberaden                  8:0

           

Am 28.09.2017 erwarten wir den Landesligisten SV Westfalia Rhynern im Pokal zu Gast.  

 

    

Letztes Meisterschaftsspiel C1 - BSV Heeren II 8:1 (2:1)

Grandioser Sieg, zweiter Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellendritten der Hammer SpVg. Leider zählt das deutlich bessere Torverhältnis nicht. Ausschlaggebend ist der direkte Vergleich.....durch die Niederlage zu Sasionbeginn steigen die Hammer Jungs auf, herzlichen Glückwunsch!     

Hammer SpVg III – C1 1:1 (1:1)

C1 – SuS Oberaden 4:1 (3:0)

Innerhalb von drei Tagen hatten wir zwei geile Spiele. Gegen Oberaden dominierte unser Team die Partie von Beginn weg nach Belieben und lies den Gästen nicht den Hauch einer Chance. Die spielerische Überlegenheit unserer Jungs war erdrückend. Ich war wie die meisten der Zuschauer auch, von unserem Spiel völlig überrascht und überwältigt. Am darauffolgenden Dienstag wartete die in der Rückrunde wohl spielerisch stärkste Mannschaft, die Hammer SpVg III auf uns. Man merkte beiden Mannschaften an, dass es in diesem Spiel um alles oder nichts ging. Hohes Tempo, nervosität, kampfbetonnt aber immer fair. Die wiederrum vielen Zuschauer (echt der Wahnsinn) sahen ein gutes und vor allem spannendes Spiel und hatten ihren Spaß. Auch möchte ich mich bei unseren Eltern, Großeltern, Geschwistern und Freunden für die sehr gute Anfeuerung und Unterstützung bedanken. Viele sind noch nach der Arbeit nach Hamm gekommen…….echt cool.  

Leider ist die Sasion bald zu Ende. Nach nur einem gemeinsamem Jahr muss ich schwerrenherzen meine sieben 2002 in die B-Jugend abgeben. Diese Jungs sind einfach nur spitze und haben sich super entwickelt.

Nun gilt es um das bereits bestehende Gerüst aus 2003 eine neue spielerisch vorallem aber teamfähige starke C1 aufzubauen. Mit Luis von der JSG Unna kann ich bereits einen guten Neuzugang begrüßen. Weitere interressierte Spieler aus anderen Vereinen haben sich für die beiden Sichtungstermine am 13. und 20.06. um jeweils 18:00 Uhr angemeldet. Auch werden einige Jungs aus der C2 erwartet. Mit Spannung und grosser Freude gehen wir Trainer an diese erneute Herrausforderung.

Unsere Tabellensituation vor dem letzten Spieltag……….siehe Spielplan/ Tabelle......nicht schlecht oder?                    

Geschrieben von Andreas Duske

 

Brief an die Mannschaft

Einen Spielbericht erspare ich mir aber dafür sage ich ganz einfach: DANKE JUNGS! Nicht (nur) dafür, dass ihr eine geile Saison spielt und (meist) sogar gemacht habt, was ich Euch gesagt habe, sondern dafür, dass Ihr seid, wie Ihr seid. Jeder einzelne ist ein toller Typ mit dem es Spaß macht zu trainieren und spielen zu sehen. Eine echte Mannschaft, die zusammen hält, Freude hat und auch kämpfen kann. Die Leistungsentwicklung und Beständigkeit ist mehr als positiv. Im letzten Jahr als neues Team aus 02er und 03er aufgestellt spielt ihr im Rahmen eurer Möglichkeiten eine herausragende Saison. Trotz der 4:2 Niederlage gegen den Tabellenführer (hier war das 3:3 ganz nahe), habt ihr ein packendes Derby gegen den VfL Kamen abgeliefert. Der 4:3 Sieg vor so vielen Zuschauern war einfach nur Geil……Mit dem 7:2 Sieg in Werne seid ihr weiter im Rennen um den zweiten Tabellenplatz. Ich bin sehr stolz auf euch.  

Geschrieben von Andreas Duske    

        

Die C1 geht als Tabellenzweiter in die Osterpause...

Der Wechsel unseres Abwehrchefs Talha in der Winterpause zu Westfalia Rhynern war anfänglich ein großer Verlust für Trainer und Team gewesen. Man hat die Zerrissenheit zwischen Traurigkeit, Freude und Dank beim Spieler aber auch in der Mannschaft gespürt. Da uns der Abgang nicht unvorbereitet traf, konnten wir aufgrund der hohen Qualität in unserem Kader die Position, Stand heute, mehr als kompensieren. Nach holprigen Start mit zwei unnötigen Unentschieden hat sich die Mannschaft nun eindrucksvoll zurückgemeldet. Reife Leistungen, spektakuläre Tore, klare Siege – die C1 hat ihren Status als Mitfavorit um die Aufstiegsplätze in die Kreisliga A eindrucksvoll untermauert und einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das offensiv enorm variable Team spielt einen Fußball, der so richtig Spaß macht. Entscheidend ist aber auch, dass neben unserer stark spielenden Innenverteidigung mit Niklas und Robin die gesamte Mannschaft in der Defensive eine sehr konzentrierte Leistung abliefert. Im Team herrscht wieder Ruhe, die Jungs sind eingeschworen und haben einen sensationellen Teamgeist…..Trainer wat willste mehr. Nach den zwei Unentschieden gegen die JSG Langschede/Frömern (2:2) und dem Hammer SC (2:2) folgten die Siege gegen Mühlhausen (6:1), Bork (4:0) und Wethmar (10:0). Somit liegen wir derzeit wieder auf dem zweiten Tabellenplatz………mal sehen, was am Ende so rausspringt?

Geschrieben von Andreas Duske

 

BSV Heeren II – C1 0:4 (0:3)

C1 ohne sechs, mit einem angeschlagen Sechser und erstem Spiel unseres Zehners nach langer Verletzungspause. Die Mannschaft stellte sich fast von selbst auf. Aber….das Team war, wenn man das ganze Spiel betrachtet spielbestimmend. Die defensive Grundordnung stimmte, ein effizientes Umschaltspiel gepaart mit einem richtig guten Flügelspiel. Die Jungs hatten so richtig Bock und spielten ein Spiel was von außen betrachtet, richtig Spaß machte. Klar gab es einige Kritikpunkte, aber so sind nun einmal Trainer und Zuschauer. Selten zufrieden und immer am nörgeln……….. Der Sieg war in dieser Höhe völlig gerechtfertigt hätte aber auch sehr viel höher ausfallen können, müssen…. (typisch Trainer). Die Jungs haben eine tolle Hinrunde gespielt und sind verdient auf einem vierten Platz. Zwei Punkte Rückstand zu den Plätzen zwei und drei ………………für eine zum Größtenteils aus dem Jahrgang 2003 bestehende Mannschaft mehr als beachtlich. Zwei Neuzugänge die aber erst für die Rückrunde spielberechtigt sind, werden uns deutlich verstärken und vielleicht können wir wieder für eine Überraschung sorgen. Mit diesen Jungs zu arbeiten und deren Entwicklung in den letzten Jahren mit zu erleben, macht Stolz und ist jede Mühe wert.  

 

Geschrieben von Andreas Duske

C1 – Hammer SpVg III 1:3 (0:2)

Sucht man nach den Gründen ……..wir haben einfach schlecht gespielt und derzeit nicht das Niveau wie zu Beginn der Saison. Trotz der Verletztenmisere, Wachstumsschübe und Schule, wenn man so abliefert, dann kannst du mit jedem System spielen und du wirst immer das nachsehen haben. Keiner der Jungs der gallig gewesen ist. Beim Fußball geht es nicht um Leben und Tod. Die Sache ist viel ernster (emotionale Dramaturgie des Verfassers). Wir arbeiten dran........  

 

Geschrieben von Andreas Duske

SuS Oberaden – C1 2:2 (0:2)

Nach dem Erfolg vom letzten Wochenende kam es in Oberaden zum Spitzenspiel der Kreisliga B. Hierbei erwischten wir in einer kampfbetonten Partie den besseren Start. Das Team spielte einen guten Ball und ließ die grün weißen kaum zur Entfaltung kommen. Unsere Defensive stand gut und war hellwach. Julian konnte nach jeweils hervorragendem Zuspiel sein Team mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause schießen. In der zweiten Spielhälfte knüpfte die Mannschaft an ihre gewohnt gezeigten Leistungen an. Zwei Hochkarätige und ein aus unserer Sicht reguläres Tor zum 3:1, hier hatte der Torhüter den Ball nach einem scharfen Schuss nicht festhalten können, den Afsin dann mit der Fußspitze erwischte, blieben leider verwehrt.        

Die Zuschauer sahen ein gutes Fußballspiel zweier ambitionierter Mannschaften.  Die beiden Gegentore fielen aus Kamener Sicht allerdings sehr unglücklich. Zwei kapitale Fehler, einen Moment der Unkonzentriertheit führten letztendlich zum 2:2 Endstand. Sehr ärgerlich aber wat willste machen……so ist Fußball.

 

Geschrieben von Andreas Duske

 

C1 – Eintracht Werne 12:0 (8:0)

Neben der heute effektiven Offensive unserer Jungs müssen auch die Gäste aus Werne gelobt werden, die trotz der hohen Niederlage im gesamten Spielverlauf fair geblieben sind und tapfer gekämpft haben.

 

Geschrieben von Andreas Duske

 

Kampfbetontes Derby…… VfL Kamen – Kamener SC 1:1 (1:0)

Historie

Der Begriff „Derby“ geht im Zusammenhang von Mannschaftssportarten auf ein mittelalterliches Sportereignis  das „ Shrovetide - Fußballspiel “ in England zurück. Teilnehmer waren Einwohner benachbarter Gemeinden des Dorfes Ashbourne in der Region Derbyshire. Bei dem Spiel ging es darum, dass die Spieler versuchten, mit einem Ball das gegnerische Tor – einen Mühlstein – zu berühren. Die Entfernung der Mühlsteine zueinander betrug etwa 3 Meilen = 4,8 Kilometer. Weder die Regeln des Spiels, noch die Zahl der Spieler (teilweise bis zu 1000 Teilnehmer) waren genau definiert.

Wie war unser Derby? Das Spielfeld war nicht ganz so groß und die Anzahl der Spieler auf dem Platz begrenzte sich auf 22 plus Schiedsrichter. Vorweg…..der war richtig gut. Sicheres Auge, immer in der Nähe des Geschehens und hat nicht nur gepfiffen sondern auch erklärt.  In der ersten Hälfte hatte die Partie klassischen Derbycharakter. Das Match lebte von den Zweikämpfen, beide Mannschaften agierten laufstark. Die Defensiven waren auf beiden Seiten gut aufgestellt und ließen nur wenig zu.  Drei Großchancen auf Seiten des KSC konnten zum Ärger der Trainer nicht verwertet werden. Mehr oder weniger neutralisierten sich beide Teams weitgehend, das Geschehen spielte sich im Mittelfeld ab. Nach einem unnötigen Dribbling mit Ballverlust am eigenen sechzehner, konnte trotz Glanzparade von Flo der Ball als Abstauber ins Tor untergebracht werden. Wer die Bude nicht macht, bekommt halt eine…… Zum allerersten Mal war meine Stimme in der Halbzeitpause sehr viel lauter als sonst. Taktisch neu eingestellt lief es in der zweiten Spielhälfte deutlich besser. Die Jungs, jetzt mit deutlich mehr Spielanteilen und viel Druck aus dem Mittelfeld sowie den Außenbahnen, spielten sich mehr und mehr Chancen heraus. Nur wollte der Ball einfach nicht in die Kiste. Es war wie zugenagelt und zudem mit Jorick, gut besetzt. Der VfL kam nun nicht mehr gefährlich vor unser Tor führten aber immer noch mit eins zu null. Die Zeitspielchen veranlassten den Schiedsrichter dazu, die Partie um fünf Minuten zu verlängern. In den letzten Minuten warfen wir alles nach vorne. Mit dem letzten Freistoß, Sekunden vor dem Schlusspfiff standen zehn KSC´ler auf einer Linie vor dem gegnerischen Tor. Die scharfe Hereingabe von Robin konnte Ben zum Ausgleichstreffer verwerten. Die Geduld der zahlreichen  Zuschauer die stark strapaziert wurde, brachte zumindest eine kleine Zufriedenheit.

 

Geschrieben von Andreas Duske    

C1 – TuS Wiescherhöfen 1:4 (1:3)

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Bericht schreibe. Aber, auch nach zwei Tagen bin ich noch Stinksauer. Es ist einfach ärgerlich und in keiner Weise spiegelt das Ergebnis von 1:4 die Fußballerische Leistung der Truppe von Wiescherhöfen dar. Dass das Team der Gäste Fußball spielen kann, da besteht kein Zweifel.  Was nicht bekannt war und was auch auf keinen Fußballplatz gehört, war die übertriebene Härte mit der die Gäste zu Werke gingen. Viele unglückliche teils entsetzliche Entscheidungen des Unparteiischen auf beiden Seiten.... sehr oft ein Nichtahnden von grenzwertigen und versteckten Foulspielen ließen die Partie zu einem unansehnlichen Gebolze werden...schade. Um das Spiel zu gewinnen, haben einige Spieler von Wiescherhöfen ernsthafte Verletzungen unserer Spieler in Kauf genommen (zehn gelbe und eine rote Karte in der laufenden Saison sprechen für sich). Was letztendlich mit einem doppelten Armbruch an unserem Zweier und einer sehr starken Prellung am Fußgelenk an unseren Zehner endete. Weitere leichte Verletzungen an Spielern kamen noch hinzu. Durch diese aggressive Spielweise ließen sich meine Spieler auch noch anstecken. Mann war das eine Schei.., sorry. Besonders erschreckend war die unkontrollierte Stimmung der Trainer und mitgereisten Gäste. Der KSC Anhang kochte. Die Rettungsmannschaft vom angeforderten RTW war über das Verhalten der Gäste während ihres Einsatzes schockiert und äußerte sich auch. Schade, es hätte ein schöner und spannender Fußballnachmittag zweier guter Teams werden können.

 

Geschrieben von Andreas Duske        

TuS Westfalia Wethmar II – C1 1:4  (0:1)

Das 4:1 ist das Ergebnis einer starken Mannschaftsleistung. Man muss dem gesamten Team ein Kompliment aussprechen. Das Pressing gegen einen technisch und läuferisch starken Gegner funktionierte hervorragend. Besonders das systematische Bewegungsspiel klappte heute einwandfrei. Das Spiel der Jungs war sehr strukturiert, positioniert und effektiv. Generell ist im Team ein Zusammenhalt, der echt beeindruckend ist. Sie spielen einen schönen Fußball, sind kämpferisch und mental sehr gut drauf.

 

Geschrieben von Andreas Duske       

C1 – TuS Westfalia Wethmar  0:2 (0:1)

Ich beginne mal anders. Es gibt Fouls, die werden nicht begangen, um einen Torschuss zu verhindern, Frust abzubauen, den Gegenspieler zu stoppen, zu warnen, zu strafen, zu verletzen. Die werden begangen, um einen Konter, eine Torchance erst gar nicht entstehen zu lassen, indem man die Spielidee abwürgt. Taktische Fouls. Diese Spielweise des  Gegners musste unser Team erst einmal verdauen.  Auch waren wir Trainer damit beschäftigt unsere Jungs zu beruhigen und sich nicht provozieren zu lassen. „Das war eine schwierige Phase, da verloren wir die Kontrolle über unser Spiel“ Das 1:0 in der zwanzigsten Spielminute fiel dann auch nach einem wilden Gewühle vor dem Tor. Irgendwie kullerte der Ball ins Netz. Neu eingestellt und motiviert begann die zweite Spielhälfte. Unser Team übernahm nun deutlicher das Kommando und zeigte dabei auch das, was die Jungs bislang so stark machte: Wichtige Zweikämpfe wurden gewonnen, danach ging es schnell nach vorne, immer wieder auch mit langen Bällen. So bespielte der KSC nun auch das gegnerische Tor dauerhaft. Natürlich hatten die Gäste aufgrund unserer offensiveren Spielweise und ihrer Qualität eigene Möglichkeiten, die waren aber nicht unbedingt zwingend. Unsere Defensive spielte nun konsequenter und ließ nicht mehr allzu viel anbrennen. Es entwickelte sich nun ein wahrer Pokalfight der auch die Zuschauer mitriss. Was bei Jugendspielen so gut wie nie zu hören ist geschah an diesem  Abend; KSC Anfeuerungen von den Rängen, echt irre. Wir waren dem 1:1 näher als Wethmar dem 2:0, dass dann doch in der 69. Spielminute durch einen Eckstoß fiel. Aber das interessierte so wirklich keinen mehr. Kurze Zeit später erfolgte der Schlusspfiff. Trotz der Niederlage waren die Jungs mit ihrer Leistung gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten der Kreisliga A mehr als zufrieden. Die Mannschaft entwickelt sich von Woche zu Woche und zeichnet sich besonders durch einen starken Teamgeist aus.

 

Geschrieben von Andreas Duske

C1 – PSV Bork 6:0 (1:0)

Unser Team hat ihre Serie in der Meisterschaftsrunde fortgesetzt. Im Spiel gegen den PSV Bork setzten sich die Jungs mit einem klaren und nie gefährdeten 6:0 durch. Bis in die Zehenspitzen konzentriert, mit viel Schwung und permanentem Offensivpressing erspielte sich unser Team eine Chance nach der anderen. Leider wurden wieder viele hochkarätige Chancen durch die gut spielende Offensivabteilung versemmelt.

 

Geschrieben von Andreas Duske

SSV Mühlhausen-Uelzen II – C1  1:5 (0:3)

Von Anfang entwickelte sich bei besten äußeren Bedingungen ein rassiges, intensives und temporeiches Fußballspiel. Unsere Jungs setzten  energisch nach und konnten durch blitzsaubere Angriffe über mehrere Stationen verdient mit 3:0 zur Halbzeitpause in Führung gehen. Wie erwartet kam die Heimmannschaft mit mehr Schwung aus der Halbzeit den wir aber mit einem neuen Spielsystem auffangen konnten. Weiterhin agierte das Team druckvoll und hatte deutlich mehr Spielanteile. Dreimal Pfosten und mehrere Großchancen aus besten Positionen wurden nicht genutzt. Hier gilt es anzusetzen…..Das Gegentor war eine Reihenfolge von Abstimmungs und Abspielfehlern die der Gegner eiskalt ausnutzte. Letztendlich war es aber ein klarer Erfolg unserer Mannschaft der leider zu niedrig ausfiel.

 

Geschrieben von Andreas Duske 

 

„Endlich rollt der Ball wieder“

Spielerisch überzeugend und mit guter Moral, so kann man die ersten Auftritte unserer neu formierten C-Jugend in der Meisterschaft und im Pokal kurz und knapp beschreiben.

Der 7:0 Saisonstart im Heimspiel gegen die JSG Langschede/Frömern, der 3:0 Erfolg im Pokal gegen den VfL Mark (Kreisliga A) sowie der 5:0 Auswärtssieg  gegen den Hammer SC 2008 lässt uns Trainer und auch Fans hoffnungsvoll in die neue Saison blicken.          

"Wir sind stolz auf unsere Truppe". In allen drei Spielen haben alle eingesetzten Spieler zusammen eine ganz starke Leistung gezeigt. Wir sind in der glücklichen Situation, Spieler eins zu eins auszuwechseln. Die Jungs und wir haben so richtig Bock. Leidenschaft, hohe Laufbereitschaft, Zweikampfstärke und die nötige Aggressivität waren die Garanten für die ersten Erfolge. Das entscheidende ist aber, dass die Jungs verstanden haben, dass die Gruppe wichtiger ist als der einzelne. Wichtig ist für uns Trainer, ein ausgewogenes Maß zwischen der erforderlichen Konformität und der persönlichen Individualität herzustellen. Das wird nicht immer leicht sein……………..

Ein Wort zum Hammer SC.....es hat Spaß gemacht und sie waren ein guter Gegner. Tolles Team, faire Spielweise und auf dem Platz gut organisiert. Auch nach dem Spiel war alles sehr freundlich. Vielen Dank.  

 

Geschrieben von Andreas Duske

 

 

Vizemeister……..Aufstieg in die Kreisliga A perfekt

Drei Siege und eine Niederlage in den letzten vier Spielen. Im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von Mühlhausen konnte das Team wie auch bei den zwei Auswärtsspielen, auf der Bausenhagener Alm gegen die JSG Palz/Hellweg und in Cappenberg gegen die GSC mehr als überzeugen. Die Partien konnten jeweils mit 4:2, 9:0 und 7:1 gewonnen werden. Symptomatisch für die Leistungshöhen-und tiefen in den letzten Wochen war der Auftritt gegen die Hammer SpVg III mit einer völlig unnötigen 1:2 Niederlage. Aber so ist Fußball.

Mit der JSG Palz/Hellweg, der JSG Langschede/Frömern und dem Kamener SC spielten am letzten Spieltag noch drei Teams um die Meisterschaft bzw. Aufstiegsplätze. Die Anspannung war entsprechend hoch. Cool, dass die D1 vom VfL Kamen in Langschede, ich glaube für alle völlig unerwartet mit 1:0 gewonnen hat. Super Leistung, die Kiste Cola kommt.....   

Trainer wie auch Angehörige und Freunde der D1 haben letztendlich eine sehr erfolgreiche und mitfiebernde/-leidende Spielzeit 2015/16 erlebt. Angefangen mit dem Aufstieg in die Kreisliga B mit einem Herz Kasper Qualifikationssieg, dem Turniersieg beim Vahle Cup, ein dritter Platz bei den Hallenkreismeisterschaften, den zweiten Platz beim Turnier in Büderrich hier im Endspiel gegen Rhynern und nun die Vizemeisterschaft und Aufstieg in die Kreisliga A.

Fußballherz wat willste mehr……     

Nun gilt es, für die neue C-Jugend- Saison eine erneut schlagkräftige Truppe für die nächste Herausforderung aufzubauen. Vier gute 03 er Neuzugänge kann das Team ohne eigene Abgänge bereits begrüßen. Auch konnte ich mit Frank Bollmann einen weiteren Trainer für die anstehenden Veränderungen hinzu gewinnen. Hier sage ich einfach allen, herzlich willkommen und viel Spaß. 

 

Geschrieben von Andreas Duske    

    

D1 - Mühlhausen Uelzen II 4:2 (0:0)

Laut Aussage der Eltern ein wirklich gutes und schnelles Spiel unserer Jungs. Leider war die Chancenauswertung am heutigen Tag nicht prickelnd. Hier fehlte bei einigen Spielern einfach der unbedingte Wille die Pille einfach zwischen die beiden Pfosten zu dreschen. Sieben mal Alu bekamen wir auch noch zu hören. In den letzten fünf Minuten lies die Konzentration nach und die Gäste legten uns den Ball noch zweimal freundlich ins Netz.

 

Geschrieben von Andreas Duske    

 

Pfingstturnier DJK Blau-Weiß Werl-Büderich e.V.

Ergebnis: 2. Platz  

Nur eines vorweg. Die Jungs hatten so richtig Bock und waren bei diesem Kleinfeldturnier super geil drauf...... Im Endspiel gegen Rhynern (gemischtes Team 03/04) war leider nichts zu holen. Auch machte sich die Gruppenphase gegen reine D1 Mannschaften bemerkbar. Die Luft war bei einigen Spielern nach Viertel und Halbfinale einfach raus.

 

Geschrieben von Andreas Duske  

  

FC Overberge – D1 1:2 (0:2)

Erste Halbzeit TOP, zweite Halbzeit FLOP, in der ersten Spielhälfte haben die Jungs das gezeigt, was wir, Trainer und Fans der D1 sehen wollen. Ärgerlich war nur die Chancenauswertung. Mit nur 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Trotzdem war der Kamener Anhang wie auch ich, sehr relaxt. Nur was die Jungs in der zweiten Spielhälfte ablieferten, hatte mit Team und Leidenschaft nichts mehr zu tun. Hier nur ein Gedanke zur Spielanalyse…..was muss ich noch ins Poesiealbum schreiben.  Aber….. solche Spielhälften oder auch Spiele hat man schon einmal. Wichtig waren heute die drei Punkte. Meine Hochachtung vor dem Gastgeber. Wie schon im Hinspiel hat dieses Team wieder aufopferungsvoll gekämpft.  

 

Geschrieben von Andreas Duske       

 

Holzwickeder SV II - D1 1:0 (0:0)

Ohne drei begann das Spiel…..ok, konnten wir verkraften. Aber dann…die Heimmannschaft reagierte mit übertriebener Härte und konnte dem Team nach drei verletzungsbedingten Auswechselungen somit den Schneid abkaufen. »Gegen diese Überhärte waren wir nicht gewappnet« einzelne Holzwickeder Spieler verletzten aufgrund ihrer Spielweise sogar ihre eigenen Mitspieler. Der von Holzwickede gestellte Schiedsrichter entsetzte über seine Untätigkeit hier Ruhe ins Spiel zu bringen. Der Rest des Teams kämpfte aufopferungsvoll und hatte im letzten Viertel der zweiten Spielhälfte sogar zur Schlussoffensive angesetzt. Mehrere Großchancen konnten aber leider nicht genutzt werden.  

 

Geschrieben von Andreas Duske      

 

SuS Oberaden - D1 0:2 (0:0)

Es war der Gegner, den wir erwartet hatten. Mit einer Viererkette und drei Spieler davor war uns klar, wo die Reise hingeht. Die Gastgeber waren sehr gewillt, die Punkte nicht kampflos herzuschenken. Angesicht der Ballsicherheit und taktischen Beweglichkeit unserer Jungs konnte die Betonmauer letztendlich doch geknackt werden. Über ständige und schnelle Offensivaktionen konnten die Zuschauer mal vom Ergebnis abgesehen, eine der stärksten Partien unserer Jungs sehen. Einzig die Chancenausbeute ließ zu wünschen übrig. Glückwunsch an Ben für seinen ersten Doppelpack.  

 

Geschrieben von Andreas Duske

D1 – JSG Palz/Hellweg 2:0 (0:0)

Tabellenerster (JSG) gegen den zweiten......alles in allem war die erste Halbzeit eine zerfahrene Partie da sich beide Teams spiegelten, mit vielen Zweikämpfen und unklaren Spielszenen. Auch fehlte die Laufbereitschaft und die Chancen waren eher zufällig, als heraus gespielt.   

Mit Anpfiff zur zweiten Spielhälfte presste das Team nun aggressiver und rückte bei Balleroberungen schneller heraus. Zügige Aufbaupässe oftmals auch nach außen auf die Flügel brachten nun Schwung im Kamener Angriffsspiel. Aus diesen nun sich ergebenen Möglichkeiten schoss Julian mit seinem Treffer die 1:0 Führung. Weitere sofortige Vollsprints des gesamten Mittelfeldes ermöglichten häufig zum Pass hinter die gegnerische Abwehr. Auch hier ergaben sich einige Torschussmöglichkeiten, aber der Ball wollte noch nicht ins Netz. Die Umformung zeigte eine deutliche und spürbare Ausführung auf dem Platz und im Team. Die Bindung zum Zentrum war nun vorhanden und es wurde wieder Fußball gespielt. Endlich klappten auch wieder rasante Dribblings und gute Steilpässe. Canel nutzte eine der vielen Möglichkeiten und drosch den Ball platziert ins Tor. Palz/Hellweg hatte die eine oder andere Möglichkeit wurde aber immer passiver. Oftmals wurde der Ball unkontrolliert weitergeleitet. Aufgrund der zweiten Spielhälfte war der Sieg für unsere Jungs letztendlich völlig verdient.

 

Geschrieben von Andreas Duske 

 

               

VfL Kamen – D1 0:2 (0:1)

Stark spielender Kamener SC setzt sich beim Stadtderby im Jahnstadion gegen den VfL Kamen durch.  

Mit dem Anpfiff übernahmen wir sofort die Initiative und verlagerten das Spielgeschehen in die Hälfte des VfL. Es wurde früh attackiert und über die Flügel konnten immer wieder gefährliche Angriffe gestartet werden. Nach dem Führungstreffer von Jendrik agierte das Team weiterhin sehr druckvoll, doch konnte trotz einiger Großchancen kein weiterer Treffer erzielt werden. Beeindruckende Intensität; gutes Stellungsspiel, geile Ballstafetten und das 1 gegen 1 brachten uns auf die Siegerstraße. Nach dem Wechsel wurde der VfL in den ersten Minuten zwar konkreter, ohne damit erfolgreicher zu sein. Zweimal ging der Ball knapp am Tor vorbei, das war’s. Nach zwei, drei Weckrufe nahm das Spiel wieder seinen gewohnten Lauf und Jendrik brachte sein Team nun endgültig auf die Siegesstraße. Über eine höhere Niederlage hätte sich der VfL nicht beschweren dürfen. Aber wie schon im Hinspiel hat der gute Schlussmann Jorick sein Team vor schlimmeren bewahrt. In einem guten Fußballspiel unterstreicht unsere D1 das man zu Recht oben mitspielt.

Das war ein richtig gutes Match schwärmte der KSC Anhang nach dem Schlusspfiff.

 

Geschrieben von Andreas Duske        

 

D1 - TuS Westfalia Wethmar II 3:0 (0:0)

In der ersten Spielhälfte war sehr viel Sand im Getriebe! Die Jungs ließen zwar den Ball laufen, blieben aber eher unproduktiv. Mehrere Torabschlüsse waren vorhanden, aber in der Ausführung nicht konsequent umgesetzt. Die Gäste wiederum kämpften um jede Grasnarbe und sicherten den eigenen Strafraum geschickt ab.

Mit drei Umstellungen kam das Team aus der Halbzeitpause und zeigte von nun an einen starken Auftritt. Das Spiel war jetzt konsequenter und das Umschaltspiel wurde deutlich schneller gespielt. Mit einem hervorragenden Pressing konnten fast alle Angriffsbemühungen der Gäste unterbunden werden. Nun war deutlich zu sehen, wer als Sieger vom Platz gehen wollte. Das doch sehr langweilige Spiel in der ersten Hälfte war nun vergessen und die Spielfreude trat hervor. Vor allem auf der rechten Seite zeigten die Jungs sehr schöne Kombinationen die mir als Trainer und so manchem Zuschauer  ein zufriedenes Lächeln entlockte. 

 

Geschrieben von Andreas Duske

 

 

D1 sichert sich im kleinen Finale gegen die Hammer SpVg Kreis-Bronze bei  der Hallenkreismeisterschaft.

Zur Überraschung aller zogen wir als Gruppenzweiter hinter der Hammer SpVg in das Viertelfinale. Nach dem Sieg gegen den SSV Mühlhausen (2:1) ging es über das Halbfinale gegen den Holzwickeder SC (0:1) ins kleine Endspiel. Hier wartete erneut die Hammer SpVg auf uns. Nach der 2:3 Niederlage in der Gruppenphase waren die Jungs richtig heiß. In einem guten und spannenden Spiel (1:1) konnte sich das Team nach Neunmeterschießen mit 3:1 durchsetzen und sicherte sich somit den dritten Platz.     

 

SV Langschede/Frömern – D1 1:0 (0:0) 

Aufgrund der fahrlässigen Spielweise einiger Spieler, bekam die Heimmannschaft Aufwind und stand nach dem Schlusspfiff vom guten Schiedsrichter als Sieger auf dem Platz. Technisch war es ein von beiden Teams gut gespieltes Match, in dem sich beide Mannschaften gute Tormöglichkeiten erspielten. Leider fehlte bei uns heute der letzte Wille. Mal sehen, wie es Morgen in der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft weiter geht……    

 

Geschrieben von Andreas Duske        

 

 

D1 - TuS Wiescherhöfen 6:1 (5:0)

Heute haben die zahlreichen Zuschauer ein gutes Spiel gesehen.

Das permanente Pressing sowie das Umschaltspiel klappten hervorragend. Der Ball lief mit wenigen Kontakten kontrolliert und schnell.

Unsere deutliche Feldüberlegenheit konnte vor allem in der zweiten Spielhälfte in Toren nicht umgesetzt werden. Zum einem lag es  am Abwehrbollwerk sowie dem guten Schlussmann der Gäste. Die Jungs zeigten Spielfreude, sehenswerte Kombinationen und hatten so richtig Bock auf das erste Spiel in der Rückrunde.

 

Geschrieben von Andreas Duske 

 

Wir sind Herbstmeister! Tolle Leistung Jungs.

D1 – GS Cappenberg 4:2  (2:2)

Ein zweikampfbetontes, schnelles Fußballspiel sahen die Trainer und Zuschauer auf der KSC Sportanlage zwischen dem GS Cappenberg und unserer D1. Mit wuchtigem Körpereinsatz und hoher Laufintensität gingen die Gäste beherzt zu Werke, während unsere Jungs mit spielerischen Mitteln den Weg zum Tor suchten. In den ersten zehn Minuten waren einige in unserem  Team noch nicht ganz bei der Sache und schon rappelte es zweimal in unserem Kasten.

Aber die Jungs haben Willensstärke bewiesen und gezeigt, dass das Team wieder  funktioniert. Nach einigen noch nicht genutzten Tormöglichkeiten konnten Canel in der 24 sowie Jendrik in der 30 Spielminute zum  2:2 Halbzeitstand ausgleichen. Mit wahrer Spielfreude und feinem Kombinationsfußball ließen die Jungs in der zweiten Spielhälfte die erste vergessen lassen. Es entwickelte sich ein von beiden Seiten gut geführtes Spiel, dass bis zum Abpfiff spannend und für die Zuschauer sehr unterhaltend war. Mit zwei weiteren Treffern entschied unser überragend spielender Canel das Spiel für seine Mannschaft. Entschlossenheit und der absoluter Wille  brachte das Team wieder auf die Siegesstraße. Dank auch an die Cappenberger für diesen tollen Fußballabend. Gute Truppe. 

Geschrieben von Andreas Duske

D1 – JSG Palz/Hellweg II  5:0

Heute waren wir nicht zu schlagen. Das war ein großartiges Spiel. Es hat richtig Spaß gemacht. Von der ersten Sekunde an haben wir gesehen, was wir kennen und wenn geht, jede Woche sehen möchten. Das war ein Spiel, an dem es nichts zu meckern gibt. Das Verhalten gegen den Ball war einwandfrei. Das extrem starke Gegenpressing hinderte den Gegner sein Spiel aufzuziehen oder sich zu befreien. Einige Umstellungen sowie das in der Kabine mit Tafel besprochene neue System wurde von den Jungs eins zu eins umgesetzt. Taktisch sehr diszipliniert und in den richtigen Räumen spielend ging die Rechnung völlig auf. Selbst bei Auswechselungen blieb der Spielrhythmus. Brutal offensive Außenverteidiger trieben das Spiel auch von hinten immer wieder an. Alle waren sehr Ballsicher und der letzte Pass kam wieder an. Aber, am schönsten war das Verhalten der Jungs auf dem Platz. Spielfreude, Kameradschaft und vor allem der gute alte Teamgeist war wieder da. Auch ich habe als Trainer dazu beigetragen, dass es in den letzten Wochen nicht mehr so lief wie es eigentlich sollte. Sorry Jungs, habe dazu gelernt.

Geschrieben von Andreas Duske     

D1 – Hammer SpVg III 0:2

Endlich verloren. Das ging so nicht weiter. Noch schlimmer als das Ergebnis ist die Art und Weise, wie wir dieses Spiel verloren haben. Am Ende war der Sieg für die Hammer SpVg völlig verdient, weil bei uns alles gefehlt hat: die richtige Einstellung, Konzentration und Glück. Wir müssen die Partie jetzt so schnell wie möglich abhaken. Ich glaube es ist gut, dass schnell das nächste Spiel am Montag kommt, so kann man sich nicht lange mit dieser bitteren Niederlage beschäftigen. Die derzeitige Situation ist sehr unglücklich aber ich werde mir etwas überlegen.

Geschrieben von Andreas Duske

 

Pomadigkeit kostet zwei Punkte

D1 - FC Overberge 0:0

Wir waren vor allem in der ersten Halbzeit zu pomadig und langsam. Nur wenige hatten heute Normalform. Beim letzten Paß uninspiriert, im Abschluss unkonzentriert. Das sonst so gute Umschaltspiel war heute ein harmloser Trap auf das gegenerische Tor. Sehr gute Trainingsleistungen aber im Spiel Sand im Getriebe. Auch fehlt uns derzeit das gewisse Glück. Viermal Alu, einige Hundertprozentige nicht genutzt und ein reguläres Tor nicht anerkannt. Hier muss ich aber den gut pfeifenden Schiedsrichter in Schutz nehmen. Aus seine Perspektive war nicht zu erkennen, dass der Ball im vollem Umfang hinter der Linie war, bevor der Torwart ihn zurück holte. Da hilft kein hätte und wäre,......... nun gilt es das Spiel gemeinsam und in Ruhe zu analysieren. Hört sich jetzt zwar total bescheuert an, aber ich bin froh, dass wir diese Situation in der jetzigen Phase der Meisterschaft haben. Gemeinsam Siegen, gemeinsam verlieren.

 

Geschrieben von Andreas Duske

Schlechteste Saisonleistung

SSV Mühlhausen-Uelzen II - D1 1:1 (0:0)

Wir waren nicht nur schlecht, sondern so richtig schlecht. Nichts aber auch gar nichts klappte heute. Wer die letzten Spiele vor allem im Pokal gegen die D1 von Wethmar und Holzwickede gesehen hat, fragte sich, welches Team hat hier heute gespielt. Ok, was die Jungs in den letzten Jahren vor allem auch in dieser Saison bereits geleistet haben, stöhnen wir nun auf hohem Niveau. Trotzdem gilt es, dieses Match aufzuarbeiten. Wer oben mitspielen möchte und gewisse Ansprüche stellt, darf sich solche Spiele nicht allzu oft leisten. Zum Gegner, aufopferungsvoll gekämpft, verdiente Führung und gemessen an den Chancen wäre auch ein Sieg völlig in Ordnung gewesen. Aber wir hatten ja noch J + J. Nach guter Vorarbeit von Julian konnte Jendrik in der Situation eins gegen eins an der Strafraumgrenze die Oberhand behalten und mit einem unhaltbaren Schuß zum 1:1 Endstand ausgleichen.

 

Geschrieben von Andreas Duske   

   

Geiles Offensivspiel

D1 – Holzwickeder SV II 4:0 (1:0)

Selbstbewusst und mit viel Bock, so spielte die D1 gegen den Tabellenvierten aus Holzwickede. Der Erfolg war hochverdient, weil der KSC über weite Strecken vor Spielfluss sprühte. Vor allem auf der rechten Seite sorgten Julian und Jendrik für mächtigen Wirbel. Aber, von Anfang an. Bereits in der 7. Spielminute wurde Julian nach einer hervorragenden  Einzelleistung im Strafraum gelegt. Den anschließenden Achtmeter versenkte Jendrik zur 1:0 Führung. Durch ständiges Pressing konnten die Angriffsbemühungen des Gegners unterbunden werden, die daraus resultierenden Balleroberungen ergaben weitere Torchancen, die aber noch nicht genutzt wurden. Die größte war ein Freistoß aufgrund der Rückpassregel, ca. 2m von der Torwartlinie entfernt. Hier wurde aber nicht voll abgezogen, weil die Sportlichkeit im Vordergrund steht. 

Trotz des spielerischen Übergewichts, konnten die Gäste immer wieder kleine Nadelstiche in Richtung KSC Tor setzen. Insgesamt präsentierten sich die Holzwickeder als eine homogene Truppe, von der in absehbarer Zeit einiges zu hören sein wird.

Nach einer schönen Rechtsflanke von Julian, konnte Kadir der sich ständig in Position brachte, den Ball am langen Pfosten stehend in der 43.Minute ins gegnerische Tor unterbringen. Nach sofortiger Balleroberung im Mittelfeld erhöhte Jendrik in der 44. zum 3:0. Von nun an war das Team bis zum Schlusspfiff absolut spielbestimmend. Aufgrund des konsequent durchgeführten Pressing, verbunden mit einem effizienten Umschaltspiel wurde den wiederum zahlreichen Zuschauern ein sehr gutes Meisterschaftsspiel der Heimmannschaft präsentiert. Auch konnte Jan-Hendrik unseren gesperrten Abwehrchef Talha, sehr gut ersetzen. Hier hat sich eine gute Alternative aufgetan. Schön war auch die Spielfreude im gesamten Team, die sich als Leistung auf dem Platz wiederspiegelte. Ein ums andere wirbelte die gesamte Offensive am und im Strafraum des Gegners. Daraus resultierend schoss Jendrik mit seinem Dreier in der 52. zum 4:0 Endstand.

 

Geschrieben von Andreas Duske

 

Spannender Pokalfight

D1 - TuS Westfalia Wethmar 2:4 (1:1)

Einen spannenden Pokalfight lieferten sich die derzeitigen Tabellenführer der Kreisliga A (TuS Westfalia Wethmar) und Kreisliga B (Kamener SC) auf der Sportanlage an der Gutenbergstraße. Nach den ersten drückenden Minuten der Gäste bekamen unsere Jungs mehr Zugriff auf das Spiel und es entwickelte sich ein von beiden Seiten gut geführtes Match. Durch ein Freistoßtor von der rechten Strafraumgrenze erzielte Jendrik mit einem beherzten und unhaltbaren Schuss die 1:0 Führung für unser Team. Leider konnte der Gegner im Gegenzug aufgrund einer Unachtsamkeit im eigenen Strafraum zum 1:1 ausgleichen. Beide Teams hatten im Laufe der Spielzeit die Möglichkeit zur jeweiligen Führung. Die zweite Spielhälfte knüpfte nahtlos an die erste an. Beide Teams erhöhten den Druck und das Tempo. Eine nennenswerte  Chance war die von Canel, in der der Ball noch von der Linie gekratzt wurde. Die vielen  Zuschauer sahen weitere Torchancen auf beiden Seiten in der die Torhüter immer mehr gefordert wurden. Nach einem von Talha in den  Strafraum des Gegners geschossenen Freistoß konnte Jendrik den Ball kontrolliert annehmen und zur 2:1 Führung unterbringen. Was nun folgte ist aus meiner Sicht völlig unerklärlich. Der bis zur 50. Spielminute gut pfeifende Schiedsrichter verlor völlig den Faden und brachte den Gegner mit seinen für alle nicht nachvollziehbaren Entscheidungen auf die Siegerstraße. Man hörte von nun an sehr viele Referee auf und um den Platz. Ein klarer Achtmeter nach einem Takling an Canel im Strafraum wurde uns verwehrt. Im Gegenzug wurde unsere Nr.5 nach einem Foulspiel vor der eigenen Strafraumgrenze vom Platz verwiesen. Den Feldverweis kann man geben, nur war die rote Karte völlig überzogen. Eine Zeitstrafe hätte völlig ausgereicht. Beide Spieler kämpften um den Ball. Weitere Spieler standen links und rechts auf einer Linie. Leider traf mein Spieler den Fuß des Gegners. Grobe Fouls sehen anders aus. Der anschließende Freistoß brachte in der 60. Minute den Ausgleich. Nun völlig aus dem Tritt bekamen wir in der Nachspielzeit  61. und 62. die Treffer zum 2:3 und 2:4. So ist Fußball.

Ein Pokalfight auf Augenhöhe haben sich unsere Jungs geleistet- eine tolle Leistung- trotz aller Enttäuschung nach dem Spiel. Zu was das Team im Stande ist, haben sie mal wieder gezeigt. Auch in diesem Spiel fehlten alle Außenverteidiger. Mit dem letzten Aufgebot von gerade mal zehn Spielern wurde diese Leistung abgerufen. Mit Spannung erwarte ich unsere leider noch nicht Spielberechtigten neuen Spieler, die sich im Training bereits voll integriert haben. 

 

Geschrieben von Andreas Duske     

D1 – SuS Oberaden 7:0 (3:0)

Hoch verdient siegten unsere Jungs gegen die D1 von SuS Oberaden. Bereits in der Anfangsphase war klar, dass die Gäste in der Guttenbergstraße nicht punkten würden. Mit einem Schuss alla Müller, wie im Champions Spiel gegen Piräus, eröffnete George mit einem krummen Ding von der rechten Außenlinie den Torreihen. Der gut aufgelegte Canel erhöhte von der linken Außenbahn kommend zum 2:0. Nach vielen gut gespielten Bällen auf der zentralen Position erhöhte Jendrik mit einem Doppelpack erst zum 3:0 Pausenstand und nach Wiederanpfiff zum 4:0. Alexander der nach der zweiten Einwechslung als hängende Spitze viel besser zurecht kam, tat es Jendrik mit seinen beiden Treffern nach. Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte unser Abwehrchef Talha nach einem Positionswechsel ins offensive Mittelfeld. Nun hat er endlich seine hochverdiente Bude geschossen an der alle Mannschaftteile unterstützt haben. Weitere hochkarätige Chancen wurden durch die gut spielende Offensivabteilung leider versemmelt. Ein Wort noch zu unserer Abwehr. Außer Talha fehlte die gesamte Defensive durch Krankheit oder Verletzung. Jan und Julien haben auf der für sie ungewohnten Position einen hervorragenden Job abgeliefert. Entscheidend für den derzeitigen Erfolg ist das Team, das hervorragend auftritt.

 

Geschrieben von Andreas Duske

JSG Palz/Hellweg - D1 1:5 (0:1)

Wieder ein schöner Erfolg für unsere D1 beim Auswärtsspiel auf der herrlichen Bausenhagener Alm. Da der Platz (Naturrasen) für unsere Jungs anfänglich schwer zu bespielen war, dauerte es bis das Team auf Temperatur kam. Daher sahen wir in der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe in der auch die Gastgeber die eine oder andere Torchance hatte. Nach gutem Zuspiel und über rechts kommend drosch Julian den Ball zur 1:0 Führung in den Kasten. Dank der großen Mentalität die in dieser Truppe steckt, sahen wir ab der zweiten Spielhälfte das gewohnte Bild. Näher am Gegner stehend und bissiger in den Zweikämpfen nahm das Spiel nun Fahrt auf. Allein vor dem Torwart baute Kadir mit einem wunderschönen Treffer die Führung aus. Das 3:0 ging wiederum auf das Konto von Julian. Bevor die Gastgeber in der 51. Spielminute durch ein Freistoßtor den Anschlusstreffer erzielten, erhöhte Jendrik in der 50. zum 4:0. Den Schlusspunkt setzte Alexander mit einem platzierten Treffer zum 5:1 Endstand.

 

Geschrieben von Andreas Duske         

Erster gegen zweiter!

D1 – VfL Kamen 3:0 (0:0)

Einen souveränen und nie gefährdeten 3:0 Sieg feierte die Mannschaft im Heimspiel gegen den Tabellenführer VfL Kamen. Von Beginn an zeigten die Jungs, dass sie dieses Spiel unbedingt siegreich gestalten wollten. Bis auf einige Standartsituationen wurden keine nennenswerten Chancen für die Gäste zugelassen. Einzig die Torverwertung ließ in der ersten Spielhälfte zu wünschen übrig. Nach der Halbzeitpause beim Stand von 0:0 war der KSC nun spielbestimmend. Pavel brachte mit einem überlegten Weitschuss das Team mit 1:0 in Führung. Alexander und Jendrik konnten nach schnellen und weiten Abschlägen von Florian sowie kontrolliertem Paßspiel die Führung auf 2:0 sowie 3:0 ausbauen. Weitere Großchancen wurden vom dem sehr guten Gästetorhüter vereitelt. Riesenkompliment an Jorick für die gezeigte Leistung. Völlig beeindruckend war die hohe Zuschauerzahl bei diesem D-Jugend Spiel, die ein gutes und vor allem respektvollen und fairen Umgang beiden Mannschaften im Stadtderby sahen. Von dieser Stelle aus möchte ich mich herzlich bedanken. Den Jungs beider Mannschaften tut das richtig gut.  

 

Geschrieben von Andreas Duske 

Drittes Meisterschaftsspiel

TuS Westfalia Wethmar II – D1 1:2 (0:0)

Wichtiger Auswärtssieg! Unsere D1 landete einen wichtigen 1:2 Auswärtssieg bei der D2 von TuS Westfalia Wethmar. Nach einer nervösen und von Fehlpässen geprägten ersten Halbzeit lag unser Team kurz nach Anpfiff in der 34 Spielminute, nach einem schlechtem Zuspiel und katastrophalen Abwehrverhalten völlig überraschend mit 0:1 hinten. Dieser Rückstand tat dem Team aber gut. Von nun an wurde das Spiel ruhiger und überlegter. Beeindruckend wie die Mannschaft nun plötzlich anders Fußball spielte. Entscheidend war nun der Schnelligkeitsfaktor mit gutem Stellungsspiel und aggressiven aber fairen Pressing. Von nun an spielbestimmend brachten uns Jendrik in der 42. und Julian in der 44. Spielminute nach gutem Zuspiel aller Mannschaftteile auf die Siegerstraße.

Diese Spiele in der Woche sind für alle Eltern, Trainer und Spieler ein Graus. Fast alle Kinder hatten Nachmittagsunterricht, kurzfristige Absagen, ohne große Pause ab zum Treffpunkt, durch den Feierabendverkehr zum Auswärtsspiel, auf den letzte Drücker angekommen und ab auf dem Platz. Macht allen Beteiligten so wirklich keinen Spaß.

 

Geschrieben von Andreas Duske            

Starke zweite Halbzeit sichert der D1 drei Punkte

D1 – JSG Langschede/Frömern  1:0 (0:0)

Die erste Halbzeit war schlecht. Es war alles zu statisch. Es war uninspiriert. Und wenn es dumm gelaufen wäre, wären wir im Rückstand geraten. Auch bedingt durch die ständigen technischen Fouls einiger JSG Spieler hatten wohl einige meiner Spieler die Lust am Fußball spielen verloren. Nach dem Halbzeitpfiff ging es erst einmal zur Pausenerfrischung in den Schatten. Nach drücken der Reset Taste stimmte die Chemie zwischen mir und dem Team wieder. Hoch motiviert und auf einigen Positionen neu besetzt, betrat die Mannschaft das Spielfeld. Konzentriert lief das Spiel nun an. Durch das frühe Pressing und den unbedingten Willen ergaben sich einige Chancen die aber noch nicht mit einem Tor belohnt wurden. Durch die gute Defensivarbeit aller Mannschaftsteile hatten wir den Gegner im Griff. Und siehe da, auch das Umschaltspiel klappte nun deutlich besser. Nach einer von Julien geschlagenen Flanke drosch Julian das Leder mit vollem Risiko ins gegnerische Tor. Der Jubel auf Seiten des KSC war natürlich riesengroß. Leider nahmen einige Gästespieler das Tor nun als Vorwand, ihre Spielhärte zu erhöhen. Viele unserer Angriffe wurden durch taktische Fouls und Tretereien unterbrochen. Dieses Verhalten beeinflusste maßgeblich auch den Spielfluss der Gäste. Die gelbe Karte für einen JSG Spieler kam viel zu spät. Passend zum Spiel waren nach Abpfiff die Schmährufe einiger Gästeeltern an meine Spieler. Ich will hier nicht die gesamte D1 der JSG in einem Topf schmeißen. Ganz im Gegenteil, diese JSG wird um die Aufstiegsplätze mitspielen.

 

Aussage  einer Spielermutter, auch solche Spiele muss man erst einmal gewinnen.

Geschrieben von Andreas Duske  

1. Kreispokalrunde

D1 – BSV Heeren  7:0 (2:0)

In der ersten Runde des Pokals hat das Team am Dienstagabend einen Start nach Maß hingelegt. Unsere Jungs siegten deutlich mit 7:0 gegen den Kreisliga A Vertreter "BSV Heeren". Es war ein klarer Sieg, den die zahlreichlichen Zuschauer zu sehen bekamen. „Wir haben die Partie von Beginn an dominiert. Den Führungstreffer zum 1:0 markierte Alexander nach Flanke von Julian. Danach folgten fünf zum Teil sehr sehenswerte Treffer vom gut aufgelegten Jendrik. Mit einem fulminanten Freistoßhammer erhöhte unser jüngster Kicker Julien zum 7:0 Endstand. Leider wurden reihenweise hochkarätige Chancen ausgelassen, um das Ergebnis weiter auszubauen. Ständiges Pressing und hohes Tempo waren die Garanten für diesen Sieg.  

Geschrieben von Andreas Duske

Erstes Meisterschaftsspiel Saison 15/16

TuS Wiescherhöfen – D1  0:6 (0:4) 

Solide Leistung reicht zu deutlichem Sieg gegen den TuS Wiescherhöfen. Bei sehr sommerlichen Temperaturen  zeigte sich  das Team in der Anfangsphase sehr nervös und unkonzentriert. Durch unnötige Ballverluste machte sich die Mannschaft das Leben selber schwer. Das 1:0 durch Julien brachte dann die gewünschte Ruhe und das Spiel nahm Fahrt auf. Die Jungs waren nun konzentrierter und spielten ihre technische Überlegenheit aus. Mit einem Schuss aus der zweiten Reihe erhöhte Julian zum 2:0. Nach einem Traumpass von Jendrik kickte unser stark spielender Canel den Ball zum 3:0 ins gegnerische Tor. Mit einem Doppelpack erhöhte George zum 4:0 und 5:0. Den Schlusspunkt setzte Jendrik mit seinem Treffer zum 6:0. Erfreulich war, dass durch den krankheitsbedingten Ausfall der gesamten Defensive andere Spieler in die Bresche gesprungen sind und einen guten Job gemacht haben. 

Geschrieben von Andreas Duske                  

                                                        

 

 

Aufstiegskrimi bei den D-Junioren

Am Samstag (13.06) bestritten die D1-Junioren ihr Entscheidungsspiel zum Aufstieg in die Kreisliga B. Die Mannschaft von Andreas Duske und Jannik Swoboda konnte sich im Vorfeld als Gruppensieger für die Relegation qualifizieren.

Im Stadion von Westfalia Rhynern traf der KSC auf einen weiteren Gruppensieger den VfL Mark II. Pünktlich um 12 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an. Der Jungjahrgang des KSC begann sehr behäbig und fand nur schwer ins Spiel. Der VfL Mark versuchte das Spiel über seine spielstarken Spieler der D1 zu entscheiden. Nach 10. Minuten ging der VfL etwas überraschend in Führung. Jedoch ging diese im weiteren Spielverlauf völlig in Ordnung. Der KSC fand zum Ende der ersten Halbzeit den Weg zum gegnerischen Gehäuse.  Von Minute zu Minute näherte man sich dem Tor. Der einsetzende Regen machte den Ball auf den holprigen Rasenplatz noch schneller. Nach der Pause ließ Jendrik Duske die rund 40 KSC Fans jubeln.  Beide Seiten spielten nun mit offenem Visier und boten eine nervenaufreibende Partie. Torhüter Florian konnte mit mehreren Paraden seine Mannschaft im Spiel halten. Nach 62. Minuten pfiff der Schiedsrichter die reguläre Spielzeit ab. Verlängerung!

In der jeweils 5-minütigen Verlängerung konnte der KSC den Spielverlauf drehen. George Zaleba drückte den Ball nach guter Vorarbeit von Kadir Aktas aus kurzer Distanz über die Linie. Der VfL stand mit dem Rücken zur Wand und warf nun alles nach vorne. 2. Minuten vor Ende der Verlängerung erzielte der VfL, den 2:2-Ausgleich. Kurze Zeit später beendete der Schiedsrichter die Verlängerung.

Im Entscheidungsschießen war der Krimi nun am Siedepunkt. Bei beiden Mannschaften standen 5 Schützen bereit. Der KSC sollte durch "Anthony Inkmann genannt "Ente" beginnen. Dieser verwandelte eiskalt zum 3:2. Auf der Gegenseite hielt Florian den Elfmeter. Vorteil KSC! Auch George konnte den 2ten Elfer verwandeln. Auf der Gegenseite hatte Florian beim 4:3 keine Chance. Jendrik Duske setze seinen Schuss an den Außenpfosten. Auch der VfL verschoss. Talha Akar erhöhte auf 5:3. Im Gegenzug traf der VfL zum 5:4. Zum letzten entscheidenden Elfmeter trat Torhüter Florian an. Dieser schoss den Ball zum Entsetzen aller KSC'ler, links am Tor vorbei. Nun hatte der VfL die Chance wieder den Ausgleich zu erzielen. Sein Schuss landete am linken Außenpfosten!!! Damit war das Spiel entschieden. Der Jubel aufseiten des KSC kannte keine Grenzen. Damit ist die Mannschaft als Jungjahrgang aufgestiegen.

Der Kamener SC gratuliert zum Aufstieg!

 

- Wir sind Meister 14/15 - Wir sind Meister 14/15 - Wir ........

Kamener SC – Königsborner SV 5:1 (2:1)

Aufgrund der Tabellensituation, Punktgleichheit mit dem VfK Weddinghofen, musste vor einer doch recht imposanten Zuschauerkulisse gegen das Team vom Königsborner SV unbedingt ein Sieg eingefahren werden.   

Bis in die Zehenspitzen konzentriert und mit viel Schwung legten die Jungs los.Das gewohnte Spiel der vergangen Monate nahm sofort Fahrt auf.

Aufgrund des permanenten Offensivpressing erspielte sich unser Team eine Chance nach der anderen. 

Schnell stand es 2:0 für den KSC. Viele weitere gute Möglichkeiten konnten bis zur zwanzigsten Minute auch aufgrund des guten Schlussmanns der Gäste nicht verwertet werden. 

Allmählich konnten sich die Königsborner von dem ungeheuren Druck lösen und spielten wie von mir erwartet, ebenfalls einen guten Ball. Nach einer Unachtsamkeit im Mittelfeld, kam der Ball schnell vor unser Tor und war auf einmal zur Überraschung aller, im Netz.

Nervosität machte sich bei einigen Spielern breit. Bis zur Pause brachte uns der KSV noch einige Male in arger Bedrängnis und war dem Ausgleich näher als wir dem 3:1.  

Nach der Halbzeitpause bekam das Team die Partie wieder in den Griff.

Hochüberlegen lief nun das Angriffsspiel an der alle Mannschaftsteile beteiligt waren. Das anfangs gezeigte Offensivpressing mit hoher Laufbereitschaft sowie ein gutes Umschaltspiel lief nun wieder.

Auch konnten immer wieder schnelle Konter die gegnerische Defensive in Verlegenheit bringen. Bis zum Schlusspfiff wurde das Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben. Die Tore zum 5:1 Sieg erzielten Jan mit einem Hattrick, Anthony und Julian.

 

Geschrieben von Andreas Duske

Pfingstturnier FC TuRa Bergkamen

Bei idealen Bedingungen spielte unser junges Team ein klasse Turnier.

Als Gruppenerster mit drei Siegen und einem Unentschieden kam es zu einem packenden Halbfinalspiel gegen die starke D1 von TuRa Bergkamen. Gegen diesen körperlich überlegenden Gegner spielte unser Team einen technisch hervorragenden Fußball. Am Ende stand es 1:1.

Das anschließende Achtmeterschießen war an Spannung kaum zu überbieten. Drei Runden waren nötig, wobei jedes der Teams mehrmals den Matchball auf den Fuß hatte.

Letztendlich hatte sich TuRa, der spätere Turniersieger  durchgesetzt. Beim Spiel um Platz drei packten die Jungs noch einmal tief in die Spielkiste und besiegten Oberaden in einem guten Spiel mit 1:0.  

 

Geschrieben von Andreas Duske         

Unglaublicher Sieg

BSV Heeren – D1  1:11  (0:5)

Von Beginn an zeigten unsere Jungs, wer als Sieger vom Platz gehen wollte.  Das Team lief früh an, wirkte bissig und spielte ein hervorragendes Pressing.

Der BSV hatte während der gesamten Spielhälfte kaum die Möglichkeit, sein Spiel ruhig und kontrolliert aufzubauen. Durch das permanente Druckspiel wurde der Gastgeber immer wieder zu Fehlern gezwungen, oder der Ball landete in ungefährliche Räume.

Alle Mannschaftsteile zeigten ein hervorragendes Umschaltspiel.

Vom Mittelfeld wurden Pässe mit höchster Präzision gespielt.

Aufgrund der ständigen Bewegung, also Spiel ohne Ball, waren wir sehr oft in einer Überzahlsituation.

Häufig waren Hackenstöße zu sehen, die in überraschende Kurzpässe mit Zug in Richtung gegnerisches Tor endeten.  

Hier ein Lob an die Torhüterin vom BSV, die mit vielen spektakulären Paraden ihr Team vor einer noch höheren Niederlage bewahrte.

Nach dem Schlusspfiff  sah man in äußerst zufriedene und erstaunte Gesichter der mitgereisten KSC Familie.

Fußballherz wat willste mehr.   

 

Geschrieben von Andreas Duske  

Ungefährdeter 8:0 Sieg gegen den Tabellensiebten ……….

SC Fröndenberg-Hohenheide – D1 0:8 (0:5)

Mit vier verletzungs- krankheitsbedingten Ausfällen ging es zum Auswärtsspiel nach Fröndenberg.

Von Anfang an zeigte sich unser Team spielbestimmend. Vor allem im Mittelfeld agierte die Mannschaft mit großen Feldvorteilen. Ein Schwerpunkt ab der zweiten Spielhälfte war das Eins-gegen-Eins-Spiel. Viele Tormöglichkeiten die sich die Spieler heraus gearbeitet haben, blieben ungenutzt.

Aber, diese Spielweise hat so glaube ich, einigen im Team die Augen geöffnet.

Sehr schnell kommt der einzelne körperlich und auch spielerisch an seine Grenzen.   

Fußball ist halt ein Mannschaftssport der auch von gekonnten Einzelaktionen lebt, mehr aber von der Gesamtleistung als Team.

 

Geschrieben von Andreas Duske

Erneuter Sieg gegen den Favoriten

D1 – VfK Weddinghofen 3:0  (1:0)

Verdienter Sieg im Spitzenspiel – D1 gewinnt auch zu Hause gegen den hohen Favoriten aus Weddinghofen. Über die gesamte Spielzeit präsentierte  sich das Team in einer überragenden Form und verhinderte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sowie einem bärenstarken Torhüter (Flo), dem VfK die Möglichkeit, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die rund 50 Zuschauer in der Gutenbergstraße sahen eine klasse Partie zweier Mannschaften, die von der ersten bis zur letzten Minute ein sehr hohes Tempo anschlugen, spielerisch überzeugten und immer wieder den Weg zum Tor suchten.

Am Ende gewann das Team mit dem Quäntchen mehr Wille und Engagement.  

Mit dem Schlusspfiff stand ein Ergebnis fest, dass diese sensationelle Leistung wieder spiegelt.

 

Geschrieben von Andreas Duske

 

Tura Bergkamen - D1  1:1 (1:0)

Wem dieses Resultat mehr hilft, war nach dem Abpfiff unschwer zu überhören.

Gegen einen extrem defensiv eingestellten Gegner musste unser Team vor allem in der zweiten Spielhälfte tief in die Trickkiste greifen.   

Von Beginn an nahm der KSC das Heft in die Hand und war klar dominierend, bis zur kalten Dusche.

Ein schlechtes Passspiel im Mittelfeld und inkonsequentes Zweikampfverhalten führten zum Führungstreffer der Gastgeber. Trotz des Rückstandes ließen sich die Jungs nicht entmutigen und schossen in der zweiten Spielhälfte den hochverdienten Ausgleich. Tura verteidigte nun mit „Mann und Maus“ und haute die Bälle teilweise nur noch weg. Wir hatten weitere gute Chancen, darunter einige Pfosten und Lattenknaller, aber es wollte uns kein Tor mehr gelingen.

Interessant war die Reaktion der Gastgeber nach dem Schlusspfiff. Das Unentschieden gegen unsere sehr junge Mannschaft wurde wie ein Sieg gefeiert.

Geschrieben von Andreas Duske 

Glänzender Sieg beim Spitzenspiel gegen die JSG Unna Billmerich

D1 – JSG Unna Billmerich 8:2 (6:1)

Glänzender Sieg beim Spitzenspiel gegen die JSG Unna Billmerich

Gegen die Punktgleiche D1 der JSG Unna Billmerich triumphierten unsere Jungs glänzend mit 8:2.

Rasante Ballstafetten, beeindruckende Intensität; In einem Großartigen Fußballspiel unterstreicht  unsere junge D1 das man zu Recht oben mitspielt.

Das war ein richtig gutes Match schwärmte der KSC Anhang nach dem Schlusspfiff. Die Jungs entwickeln sich derzeit in einer Geschwindigkeit, dass einem unheimlich werden kann. Immer rasanter  zirkuliert der Ball durch die Reihen.

Entscheidend war heute  der schnelle einfache Pass, dass Abspiel, bei dem es nicht um den Raumgewinn ging sondern das Tempo hochzuhalten. Das permanente Pressing und die Zweikampfstärke waren weitere Garanten für das hervorragende Spiel.

Einzig die Chancenverwertung gibt Grund zur leichten Kritik. Hier gilt es anzusetzen.

Wichtig war, dass ein Team auf dem Platz stand und auch so gespielt wurde.    

Für die Statistik; Anthony traf dreimal, George und Jendrik je zweimal und unser jüngster 04er Julien einmal.

                                                                                                                                

Geschrieben von Andreas Duske



Rückrundenstart, zwei Spiele, zwei Siege.

FC Overberge - D1 0:17 (0:7)

Stark agierte die Mannschaft im zweiten Meisterschaftsspiel gegen die überforderte aber aufopferungsvoll kämpfende D2 des FC Overberge.

Nach einer starken ersten Halbzeit mit 7:0, konnte das Team in der zweiten Spielhälfte mit noch mehr Tempo und einem starken Umschaltspiel auf letztendlich 17:0 erhöhen.

Die vor dem Spiel ausgegebene Devise, spielerische Akzente zu setzen wurde von allen Mannschaftsteilen verstanden und umgesetzt. Tore lassen sich halt auch einfacher schießen.

Trotz einer guten Chancenverwertung hätte der Sieg deutlich höher ausfallen können. 

 

SuS Oberaden - D1 0:3 (0:1)   

Trotz Personalproblemen konnte die Rückrunde mit einem Sieg in Oberaden gestartet werden. Spieler die an die Mannschaft heran geführt werden, waren heute gefragt.

Das kein hochklassiges Spiel zu erwarten war, war uns Trainern klar. Zumal das Wetter sein Übriges dazu tat.

Die Kreativität auf dem Platz ging aufgrund der Kälte, Windböen, Hagel, Schnee, Donner und einer dazugehörigen Spielunterbrechung nun völlig unter. 

Wichtig war, dass dieses Team mit viel Kampf und Willen diese drei Punkte eingefahren hat. Glückwunsch an Paul für seinen ersten Treffer nach einer hervorragenden Einzelleistung.  

Geschrieben von Andreas Duske 

 

Die D1-Jugend festigte am vorgezogenen 11. Spieltag mit einem 3:0 Auswärtssieg über den Königsborner SV ihren zweiten Tabellenplatz. 

Nach dem letzten knappen 1:0 Sieg  gegen den BSV Heeren traten wir nach nur einer Trainingseinheit mit einem neuem Spielsystem auf.

Gut eingestellt und mit der entsprechenden Motivation spielten unsere Jungs vom Anpfiff weg mit hohem Tempo und setzten die Königsborner ständig Druck.

Diese hielten ihrerseits dagegen, überbrückten das Mittelfeld mit weiten Abschlägen und kamen auch einige Male gefährlich vor unserem Tor.

Mehrere Einschussmöglichkeiten zur Führung konnten unserseits noch nicht genutzt werden. Aber das sollte sich ändern.

Nach der Halbzeitpause bekam unser Team die Partie immer besser in den Griff. Die neue Spielweise war nun im Kopf angekommen. Hochüberlegen lief nun das Angriffsspiel an der alle Mannschaftsteile beteiligt waren.

Mit der 1:0 Führung durch Jendrik wurde unser Team immer sicherer und glänzte mit gutem Pass und Flügelspiel. Nach dem 2:0 durch Anthony beherrschte der Kamener SC nun das Spielgeschehen. Einige Tormöglichkeiten der Königsborner scheiterten an unserm glänzend aufgelegten Torhüter, Florian. Die ebenfalls sehr gut aufgelegte Torhüterin des Gegners verhinderte in der Schlussviertelstunde eine deutlich höhere Niederlage. Letztendlich konnte Valentino mit seinem Treffer zum 3:0 den Schlusspunkt setzen. Nach dem Abpfiff des gut pfeifenden Schiedsrichters sah ich in zufriedene Gesichter meiner Spieler und den mitgereisten Eltern. Meinen Dank auch an den freundlichen und sehr fairen Königsborner Anhang.     

Geschrieben von Andreas Duske     

 

 



D1-Jugend spielte für Günter

SuS Rünthe – D1  2:6 (1:2) 

Aufgrund seines herausragenden Engagement und seiner persönlichen Bindung zu sehr vielen Spielern der D1 widmete das Team dieses Spiel, dem Anfang November verstorbenen Günter Stark. Stellvertretend für die Mannschaft sprach Canel in der Kabine das aus, was alle dachten.

Ich spiele heute für Günther. Mit einer Schweigeminute und der schwarzen Armbinde verabschiedete sich das Team.    

Erstmals mussten sich unsere Jungs einem Gegner stellen, der konsequent mit einer vierer Abwehrkette agierte. Das abseitsfrei e Spielfeld zwischen Viererkette und Torwart wurde sehr klein gehalten. Mehrmals wurden unsere Angriffe aufgrund von Abseitsstellungen  vom gut pfeifenden  Schiedsrichter unterbunden. 

Eine Standartsituation Jendrik/Anthony und ein Distanzschuss durch Talha brachte uns die 2:1 Führung zur Halbzeit.

Neu eingestellt begann die zweite Halbzeit mit dem 2:2 Ausgleich für die Bergkamener.

Völlig unbeeindruckt erfolgte die passende Reaktion seitens der Mannschaft.

Die Jungs spielten nun taktisch besser, zeigten ein aggressiveres Offensivpressing mit schnellem Umschaltspiel.

Auch konnten immer wieder gute und aggressive Konter durch Canel und Julien die gegnerische Defensive oftmals in Verlegenheit bringen.

Letztendlich zeichneten sich Jan und Julian mit dem 3:2 und 4:2 aus.

Ein von allen Mannschaftsteilen genaueres und schnelleres Passspiel brachte nach einigen vergebenen Tormöglichkeiten letztendlich durch ein Zusammenspiel von Jendrik auf Julian das 5:2. Allein vor dem Torwart erhöhte Jendrik mit einem coolen Lupfer auf 6:2. 

Auch hatte die gesteigerte  Abwehrleistung durch unsere Defensive mit Talha, Jan-Hendrik, Pavel und unserem Florian im Tor ihren Anteil am Sieg.            

Aufgrund der größeren Spielanteile ging der 6:2 Erfolg für uns völlig in Ordnung.

Geschrieben von: Andreas Duske

D1 – SC Fröndenberg-Hohenheide 10:0 (6:0) 

Am 06.11.2014 fand unser letztes Meisterschaftsspiel auf der zu gleichen Teilen geliebten aber auch verhassten Asche in der nunmehr alten Sportstätte im Hemsack statt. Gegner war die Mannschaft vom SC Fröndenberg-Hohenheide die am letzten Spieltag in Tura Bergkamen ein beachtliches 3:3 holte.

Gut eingestellt und mit der festen Absicht sich mit einem Sieg von der alten Spielstätte zu verabschieden gingen die Jungs ins Spiel.

Frühstart für die Kamener Jungs! Kurz nach Anpfiff schlug unsere Offensivabteilung auch schon zu.

Die gesamte Mannschaft stürzte sich förmlich auf den Gegner. Im Abstand von fünf Minuten folgten die Tore bis zum 6:0 Halbzeitstand. In der zweiten Spielhälfte kamen alle Spieler mit weniger Spielzeit zum Einsatz, was den Spielverlauf aber nicht beeinflusste.     

Trotz der hohen Führung ruhten sich die Jungs nicht aus. Ganz im Gegenteil. Unsere Kicker drängten weiter auf das Fröndenberger Tor das nun mit Mann und Maus verteidigt wurde.

Es folgten die Treffer bis zum 10:0 Endstand.

Was wir an Toren gesehen haben ließ teilweise jedes Fußballherz höher schlagen.

Mit zielstrebigen Kombinationsfußball, Lang und Kurzpass-Spiel wurden wunderschöne Tore erzielt.

Ärgerlich war die hohe Anzahl der vergebenen Tormöglichkeiten die den Gegner vor eine noch höhere Niederlage bewahrte.

Was immer wieder beeindruckend ist, der gute Teamgeist in dieser Truppe. Selbst unser neuer, leider noch nicht spielberechtigter Spieler Kadir ist schon infiziert. Macht echt Spaß, dieses Team in ihrer Entwicklung und im Verhalten zu beobachten.

Mit ein bisschen Wehmut verabschiedet sich die D1 von der alten Spielstätte im Hemsack wo in den letzten Jahren großartige Erfolge gefeiert werden konnten.   

Aber……….. alle sind auch ganz heiß auf das erste Training im neuen Sportzentrum an der Gutenbergstraße.          

Geschrieben von Andreas Duske

SuS Kaiserau IV - D1  0:1 (0:1)

Am 6. Spieltag konnte unsere D1 das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer und Lokalrivalen SuS Kaiserau IV  mit einem 1:0 Auswärtssieg für sich entscheiden.    

Rasse und Klasse, Tempo und Taktik- das Spitzenspiel hielt, was es auf dem Papier versprochen hatte. Nur Tore fielen nicht allzu viele. Die drei Punkte dieses sehr intensiv geführten Spieles gingen letztendlich völlig verdient an unsere Jungs. Herzblut, Kampfgeist und Spaß waren deutlich zu erkennen und die Garanten für diesen wichtigen Sieg.

Geschrieben von Andreas Duske    

Wenn der Körper aus dem Lot gerät.

Seit geraumer Zeit konnte beobachtet werden, dass mehr als die Hälfte der Kinder völlig verändert zum Training erschienen sind. Sie klagten über Fuß und allgemeinen Knochenschmerzen. Viele hatten neue Fußballschuhe und neue Outfits. Die Körperhaltung, vor allem aber die Koordination und Motorik hatten sich innerhalb von Wochen verschlechtert. Im vierten Meisterschaftsspiel das 13:0 gegen den FC Overberge II gewonnen werden konnte, zeigte  erste Anzeichen.

Die weiteren Spiele gegen die JSG Unna/Bilmerich 0:3  und TuRa Bergkamen mit 0:2 waren Niederlagen die nicht aufgrund der Einstellung verloren wurden, sondern weil Kopf und Fuß nicht mehr im Einklang waren. Die gewohnte Zuverlässigkeit beim Großteil der Spieler war verloren und konnte nicht kompensiert werden. Wer die Mannschaft in den letzten Monaten Spielen gesehen hat, wird das bestätigen können. Die Herbstferien kommen zum richtigen Zeitpunkt. Das erste Spiel nach der vierzehntägigen Pause gegen den Tabellenführer wird zeigen, ob ich richtig liege. 

Geschrieben von Andreas Duske

Pokalspiel D1-Jugend

Kamener SC - SG Bockum Hövel

Herzschlagspiel, unglaublich was die Jungs leisten, die SG Bockum Hövel mit einem 1:0 Kampfsieg aus dem Pokal geschmissen, genial super ich hab keine Worte mehr, GLÜCKWUNSCH ZUM EINZUG IN RUNDE 2!!!!!! - fantastisch.

Geschrieben von einer Spielermutter in Facebook.

Unser Jungjahrgang D1, Kreisklasse C hat im Pokalspiel gegen den Altjahrgang der SG Bockum Hövel, Kreisklasse A mit 1:0 gewonnen. Der Sieg war gemessen an den Spielanteilen und den vergebenen Chancen deutlich zu niedrig ausgefallen. Hohes Tempo und aggressives Pressing verwehrtem dem Gegner die Möglichkeit, sein Spiel aufzuziehen und bis auf wenige Distanzschüsse zu keinen klaren Tormöglichkeiten zu kommen. Die ständigen taktischen Fouls an unseren Spielmacher Jendrik bis  Mitte der zweiten Hälfte und dessen verletzungsbedingte Auswechselung, schweißten das Team noch enger zusammen. Hier keine Kritik an dem gut pfeifenden Schiedsrichter, hinten hat keiner Augen. Danke an das Team, es macht einfach Spaß euch zuzuschauen.   

Geschrieben von Andreas Duske      


Erstes Fazit nach zwei Spielen.

D1 – SuS Oberaden    6:0 (2:0)

Im ersten Spiel gegen den SuS Oberaden zeigte die Mannschaft eine überlegene Vorstellung und konnte das Spiel mit 6:0 für sich entscheiden. Sämtliche Mannschatsteile haben beim Umschaltspiel hervorragend mitgewirkt. Durch schnellen Raumgewinn konnte oftmals eine Überzahlsituation geschaffen werden, die uns sehr viele Torchancen ermöglichten. Ständiges Pressing und Zustellen der Passwege klappten hervorragend und waren ein Schlüssel zu diesem Erfolg. Leider war das Spiel für unseren Torwart mehr als langweilig. 

 

VfK Weddinghofen – D1  1:2 (1:2)

Wir wollten gewinnen und haben eine gute Leistung abgeliefert. Die zahlreichen Zuschauer haben ein sehr spannendes und mitreißendes Spiel mit guten Phasen und guten Chancen beider Mannschaften gesehen. In der Halbzeit haben wir es als Herausforderung gesehen, in Weddinghofen zu bestehen, zu wachsen und aufgrund der heraus gespielten Tormöglichkeiten letztendlich als verdienter Sieger vom Platz zu gehen. Dieses Spiel war extrem wertvoll, weil wir als Mannschaft sehr gefordert wurden. Warum wertvoll: Man darf nicht vergessen, dass wir als Jungjahrgang, D1 spielen. Verglichen mit meinen jüngsten Spielern waren heute fast zwei Jahre Unterschied auf dem Spielfeld was auch körperlich mehr als deutlich zu sehen war.  Zudem kam die Hälfte der Mannschaft von einer fünftägigen Klassenfahrt. Ein Satz noch zum Gegner, spielerisch gehört diese Mannschaft auf jeden Fall „höherklassig“, gute Truppe.        

Geschrieben von Andreas Duske


Stadtmeisterschaft:

Erfolgreiche Titelverteidigung für die E-Junioren

Wir haben es geschafft: Die erfolgreiche und erhoffte Titelverteidigung ist uns gelungen. Eine wiederum geschlossene Mannschaftsleistung sorgte für diesen Erfolg.

Motiviert bis in die Haarspitzen legten die Jungs gegen den BSV Heeren los und siegten völlig verdient mit 4:0. Nun galt es gegen den SuS Kaiserau die Nerven zu behalten und nochmals die vorher gezeigte Leistung abzurufen. Dies gelang dem Team sensationell mit einem hochverdienten und nie gefährdeten 3:0.

Vor den Spielen formulierte der Kapitän der Mannschaft, Jendrik, folgenden Satz: "Den Pott geben wir nicht ab!" Gesagt getan.

Vielen Dank an unsere zahlreichen Fans für die kräftige Unterstützung, es herrschte von Anfang an eine aufgeregte aber tolle Stimmung und zeigt den guten Zusammenhalt im Verein.

Zwei spannende und sehr erfolgreiche Jahre als E-Junioren mit einem Meistertitel 2012/13, der Vizemeisterschaft 2013/14, drei Stadtmeistertiteln, einem fünftem Platz bei den Kreismeisterschaften 2014 und vielen Top 3 Platzierungen bei Turnieren,  sind nun zu Ende. Dieser Kader ist der Grundstock für die neue D1 des Kamener SC. Derzeit befinden wir uns im Sichtungstraining und dürfen bereits zwei neue Spieler für die neue Spielzeit begrüßen. Weitere interessierte Kinder sind herzlich willkommen.

______________________________________________________________________

E-Junioren belegen 3.  Platz in Niederaden

Die E1 belegte mit einer geschlossenen Teamleistung beim gutbesetzten Turnier des TuS Niederaden den dritten Platz. Als Gruppenerster in der Vorrunde sowie dem Viertelfinalsieg  konnte das Team erst im Halbfinale durch ein packendes Siebenmeterschießen geschlagen werden. Unfassbares folgte dann. Gegen eine der spielstärksten Mannschaften im E-Jugend Bereich, Rot Weiß Ahlen spielten sich die Jungs im Spiel um Platz drei in einen wahren Rausch. Mit einem 9:1 in zwölf Minuten ging man als Sieger vom Platz.